Das obige Foto kursierte online, das scheinbar den grausamen Tod von Emily Kinneys Figur Beth Greene im kommenden Finale der 4. Staffel von The Walking Dead zeigt. Beth wurde in „The Walking Dead“ nicht mehr gesehen, da sie in der „Alone“-Episode von jemandem entführt wurde, der ein altes Auto mit einem Kreuz im Heckfenster fuhr.

Sind diese Fotos also ein Beweis dafür, dass Beth Greene im Finale der 4. Staffel von The Walking Dead stirbt?

Nein. Genauso wie oft in den sozialen Medien Todesschwindel über Prominente verbreitet werden, sind auch Walking Dead-Todesschwindel sehr beliebt. Seit geraumer Zeit dreht sich ein beliebter Witz in den sozialen Medien um ein Foto, auf dem zu sehen ist, wie Daryl Dixon aufgehängt ist und ihm von Zombies die Eingeweide herausgerissen werden. Das eigentliche Foto zeigt jedoch Norman Reedus, der als eine andere Figur in einem Science-Fiction-Film namens Pandorum auftritt.



Das Gleiche passiert jetzt mit Beth Greene. Emily Kinney trat als eine Figur namens Mallory in einer Folge von „The Following“ auf FOX auf, wo ihr während ihres kurzen Auftritts in der Serie die Kehle durchgeschnitten wurde.

Die Fotos zeigen also nicht, wie Beth Greene getötet wird, sondern Fotos einer anderen Figur, die von Emily Kinney gespielt wird, die getötet wird.

Fans, die dem oben geposteten Foto glaubten, waren jedoch wütend, da sie dachten, einer der beliebtesten Charaktere der Show sei gestorben.